Anleitung zum Pinataspiel:

Natürlich haben wir auch Verständnis für die Eltern, die sich gegen das Pinataspiel aussprechen, weil Sie glauben, dass man die Jungen und Mädchen dabei zur Gewalt erzieht. Für diese Mamas und Papas gibt es die Alternative der Zugpinatas, bei denen der leckere Inhalt durch Ziehen an bunten Bändern befreit wird. Wir sind jedoch der Auffassung, dass man den Kids beim klassichen Pinataschlagen die Möglichkeit gibt, mal so richtig die "Sau rauszulassen" - und das kontrolliert, ohne jemandem zu schaden. Irgendwo muss der Bewegungsdrang ja sowieso raus, warum nicht bei diesem schönen Event? Es ist vergleichbar mit dem Knacken einer Nuss.

Nachdem Sie sich bei der Geburtatagsfee eine Pinata Ihrer Wahl ausgesucht haben, wird diese im Partyraum an einer zentralen Stelle aufgehängt - in einer Höhe, so dass alle teilnehmenden Kinder diese Pappfigur mit dem Pinatastock erreichen können. Bis zu dem besonderen Partyhighlight ist die Geburtstagspinata übrigens ein wunderschönes Dekorationsaccessoire.

Wenn der spannende Moment endlich gekommen ist, nehmen alle Kinder hintereinander Aufstellung. Selbstverständlich darf das Geburtstagskind den ersten Schlag ausführen. Dazu werden ihm die Augen verbunden und er kriegt den Pinatastock in die Hand. Die beausichtigenden Eltern sorgen dafür, dass niemand in der Reichweite des Kindes steht. Dann kann es unter dem Gegröhle des Publikums los gehen:
Zugpinata als Geburtstagstorte mit vielen Bändern

Pinata in Form eines Haies
Jeder Partygast darf nun einen Schlag auf die Pinatafigur ausführen. Wenn diese heil geblieben ist oder vielleicht auch gar nicht getroffen wurde, darf sich der nächste Junge oder das nächste Mädchen versuchen.

So geht es immer weiter, bis es endlich einem Kind gelingt, die Pinata zu knacken und den leckeren Inhalt zu befreien. Das ist der absolute Höhepunkt, wenn die Süßigkeiten und die kleinen Geschenke und Überraschungen aus der Pinata herauspurzeln.

Der Gewinner steht damit fest und er darf sich als Erster etwas von den nun verstreut auf dem Fußboden liegenden Dingen aussuchen. Wenn Sie das hier lesen, können Sie sich vielleicht gar nicht vorstellen, was das den Kindern für einen unwahrscheinlichen Spaß macht. Sie müssen es selbst erlebt haben!

Bei den eingangs genannten Zugpinatas wird eben nacheinander an den Bändern gezogen, von denen sich einige als Attrappen erweisen werden und nichts bewirken. Erst wer am richten Band zieht, befreit den köstlichen Inhalt der Pinata.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern viel Spaß beim Ausprobieren!